Arme Ritter mit Apfelkompott

Level: EINFACH
Vegan: JA
Personen: 4
Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten

Für die Armen Ritter:
300 ml Sojadrink
4 weiße Brötchen, vom Vortag
2 Pkg. Vanillezucker
10 EL Rohrohrzucker
2 EL Zimt
1 Prise Salz
Pflanzenöl, zum Backen

Für das Apfelkompott:
100 ml naturtrüber Apfelsaft
5 saure Äpfel, z.B. Boskop
4 Nelken
1 Zimtstange
½ Pkg. Vanillezucker
4 EL Rohrohrzucker

Zunächst die Brötchen mit einer feinen Reibe behandeln, sodass das knusprige Äußere weitestgehend entfernt ist. Die Semmelbrösel aufbewahren. Den Sojadrink mit 2 EL Rohrohr- und dem Vanillezucker sowie der Prise Salz in einer großen Schüssel verrühren, die abgeriebenen Brötchen hineinlegen. Immer wieder wenden, damit sie sich gut vollsaugen. Aber aufpassen, dass sie nicht zu weich werden – sonst fallen die Brötchen in der Pfanne auseinander.

Derweil die Äpfel schälen und in Schnitze schneiden. Den Rohrohrzucker in einem großen Topf erhitzen bis er leicht karamellisiert, dann die Äpfel hinzugeben. Die Hitze reduzieren und mit Apfelsaft aufgießen, Vanillezucker, Nelken und Zimtstange dazugeben. Das Kompott etwas einköcheln lassen und ab und an die Apfelschnitze vorsichtig umrühren. Je nachdem, ob die Äpfel eher bissfest oder eher weich bevorzugt werden, den Topf vom Herd nehmen und das Kompott abkühlen lassen. Zuletzt Nelken und Zimtstangen entfernen.

In einer großen Pfanne Öl erhitzen. Die vollgesogenen Brötchen aus dem Sojadrink nehmen, in den Semmelbröseln wälzen und in der Pfanne von allen Seiten goldbraun anbraten.

Auf einem Teller den verbleibenden Rohrohrzucker mit Zimt vermengen und die angebratenen Armen Ritter nochmals von allen Seiten gut darin wälzen.

Gemeinsam mit dem Apfelkompott servieren. Schmeckt so schön nach Kindheit!