Balance für den Säure-Basen-Haushalt!

Den Säure-Basen-Haushalt wieder in Balance bringen

Nicht nur die Stimmung, sondern auch der Körper kann sauer sein. Wenn der natürliche Säure-Basen-Haushalt aus dem Gleichgewicht geraten ist, können eine ausgewogene Ernährung und die richtige Hautpflege die nötige Balance wiederherstellen.

Nachdem wir den Winterschlaf überstanden haben, gilt es jetzt Fahrt aufzunehmen und sich vom Schwung der wieder aufblühenden Natur mitreißen zu lassen. Für das nötige Wohlbefinden und einen energiegeladenen Start in das neue Jahr, empfiehlt es sich, einen Frühjahrsputz der etwas anderen Art vorzunehmen: Gerade die Fastenzeit bietet sich als Gelegenheit an, um sich der Reinigung des Körpers – sowohl von innen als auch von außen – zu widmen.

Basische Ernährung

Wenn der Säure-Basen-Haushalt durch Weihnachtsvöllerei und Karnevals-Ekstase aus dem Gleichgewicht geraten ist hilft Basenfasten. Lebensmittel, die zu einer Übersäuerung des Körpers beitragen, werden dabei vom Speiseplan gestrichen und durch frisches Obst, Gemüse und leicht verdauliche Produkte wie Kartoffeln, Blattsalate, Karotten, Paprika, Wildkräuter, Bananen, Mandelmilch etc. ersetzt. Wichtig ist es außerdem viel Wasser oder Tee zu trinken, um die entgiftende Tätigkeit der Nieren zu unterstützen.

Basische Hautpflege

Gleichzeitig kann auch die Haut unter einer Übersäuerung leiden. Sind wir übersäuert, ist der Körper darum bestrebt, den pH-Wert konstant zu halten. Dafür greift er auf alle Basen-Puffer zurück, die ihm zur Verfügung stehen und versucht, überschüssige Säuren auszuscheiden und/oder im Bindegewebe einzulagern. Cellulite und vorzeitige Faltenbildung können das Ergebnis einer chronischen Übersäuerung sein. Basische Hautpflege hilft, dem entgegenzuwirken und sorgt für eine feinere und klarere Haut. Sie neutralisiert Säuren, fördert die Regeneration geschädigter Haut und entzieht Pilzen oder Hautinfektionen das saure Milieu. Die perfekte Unterstützung, um den ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt wiederherzustellen ist, zusammen mit einer ausgewogenen Ernährung, das basische Badekonzentrat von Siriderma. Neben seiner Funktion als Badezusatz bildet es außerdem die Basis für eine ganze Reihe an weiteren Anwendungen, die dafür sorgen können, dass wieder Harmonie im Körper einkehrt.

Basisches Badekonzentrat von SiridermaLos geht’s! Anwendungsempfehlungen für das Siriderma Basenbad:

Vollbad

Menge: 3 EL
Dauer: 30 – 60 Minuten
Anwendung: Wenn du es nicht gewöhnt bist, ein Vollbad zu nehmen, beginne mit einer Badedauer von ca. 15 Minuten, die du langsam steigern kannst. Die Badetemperatur sollte nicht über 37°C liegen. Alle zehn Minuten die Haut mit einem Waschhandschuh abreiben, um saure Ausscheidungsprodukte zu entfernen. Um eine entsäuernde Wirkung zu erzielen, sollte mindestens 30 Minuten gebadet werden. Bei Neurodermitis, Psoriasis etc. sind längere Badezeiten optimal.

Fußbad

Menge: 1 – 2 TL
Dauer: 30- 60 Minuten
Anwendung: Wusstest du, dass Füße eine sogenannte Hilfsniere sind? Stark sauer riechende Schweißfüße sind daher ein Hinweis auf eine Übersäuerung des Körpers. Schon nach regelmäßigen, 30-minütigen Bädern bekommst du das „Stinkefußproblem“ schnell in den Griff.

Salzsocken

Menge:1 TL, ½ – 1 l lauwarmes Wasser
Dauer: über Nacht
Anwendung: Ein Paar dicke Baumwollsocken gut mit dem „Basenwasser“ durchtränken, auswringen und zur Nacht anziehen. Ein Paar noch größere Wollsocken überziehen. Da die Füße nicht kalt werden sollen, evtl. eine Wärmflasche dazulegen.

Basische Waschung

Menge: ½ -1
Dauer: täglich 1-2 x
Anwendung: Für die tägliche Anwendung (z.B. morgens/abends) ½ –1 gestrichenen Teelöffel in das Waschbecken geben und die Haut mit einem Waschhandschuh abwaschen.

Gesichtswasser

Menge: 1 Msp.
Dauer: täglich 1 – 2 x
Anwendung: Badekonzentrat in einer kleinen Schüssel mit warmem Wasser auflösen. Ein weiches Wattepad darin tränken, die gereinigte Haut sanft abreiben und anschließend trockentupfen.

Übrigens:

Siriderma setzt zu hundert Prozent auf vegane Kosmetik und exportiert nicht in Länder, die Tierversuche für Kosmetika vorschreiben. Die gesamte Produktpalette (inklusive Verpackung) ist also tierleidfrei, setzt sich aus hochwertigen Stoffen zusammen und ist vor allem auf die besonderen Pflege-Bedürfnisse von Menschen mit empfindlicher und allergiebereiter Haut geeignet. Das telefonische Siriderma-Beratungsteam bietet außerdem die Möglichkeit an, sich über die Anwendungen und die passende Pflege für den entsprechenden Hauttyp zu informieren, gibt Tipps und geht auf individuelle Fragen ein.

Du möchtest mehr über Siriderma, das basische Badekonzentrat und viele andere Produkte erfahren, die dir dabei helfen können, der Übersäuerung den Garaus zu machen? Dann schau doch mal auf www.siriderma.de oder auf der Siriderma-Facebook-Seite vorbei.