Gerüchteküche

Stimmt es eigentlich, dass Sekt frisch bleibt, wenn er einen Löffel im Hals stecken hat?

Fragst du dich auch manchmal, warum man Mehl vor dem Backen eigentlich sieben soll, was der Löffel in der angebrochenen Sektflasche wirklich bringt und ob man Spinat denn nun aufwärmen darf oder nicht? Fragen, die immer wieder auftauchen, aber oft mit Halbwissen beantwortet werden. Wir haben recherchiert und uns gefragt: Stimmt es eigentlich, dass …

Mythos Nr. 2:

Stimmt es eigentlich, dass Sekt frisch bleibt, wenn er einen Löffel im Hals stecken hat?

Absoluter Humbug, der sich aber erstaunlich hartnäckig hält. Vermutlich entstand das Gerücht aus der Annahme heraus, dass ein langstieliger Silberlöffel die Wärme aus der Flasche leiten und das Getränk somit kühl uns spritzig halten würde.

Die Kohlensäure bleibt allerdings nur dann in einer Flasche Schaumwein, wenn genügend Gegendruck besteht, sie also noch mit einem Korken verschlossen ist. Sobald die Flasche geöffnet ist, entweicht die Kohlensäure und der Sekt wird – ob mit Löffel oder nicht – langsam aber sicher schal. Was dagegen hilft? Die Flasche austrinken. Prost!