Blumenkohl-Lauch-Auflauf als Weihnachtsrettung

    Fotokredit: Simon Smith
    Rezept drucken
    Blumenkohl-Lauch-Auflauf
    Portionen
    4
    Zutaten
    Portionen
    4
    Zutaten
    Anleitungen
    1. Den Ofen auf 170 °C vorheizen und auf dem Herd einen großen Topf Wasser zum Kochen bringen. Blumenkohlröschen und Lauchscheiben im kochenden Wasser 3 Minuten blanchieren. Inzwischen alle Zutaten für die Sauce, mit Ausnahme von Lorbeerblatt und Thymian, im Standmixer glatt pürieren.
    2. Blumenkohl und Lauch mit dem Schaumlöffel aus dem Wasser nehmen, beiseitelegen und abtropfen lassen. Das Wasser entsorgen, den Topf auf niedriger Stufe zurück auf den Herd stellen und die Sauce hineingießen. Lorbeerblatt und Thymian zufügen. Den Standmixer ausspülen, trocknen und dann die Zutaten für die Kräuterkruste zufügen und mit der Impulsstufe zu einer streuseligen Masse verarbeiten.
    3. Blumenkohlröschen und Lauch unter die heiße Sauce rühren. Die Mischung in eine 15x23 cm große Auflaufform füllen. Die Kräuter-Semmelbrösel daraufstreuen. Auf der unteren Einschubleiste im Ofen 20 Minuten backen, bis die Oberfläche goldbraun ist. Aufpassen, dass nichts anbrennt. Sofort servieren.
    4. Tipp: Dank Kokosmilch, Miso-Paste und Nährhefe ist dieser Auflauf wunderbar cremig, als würde er Käse enthalten. Und selbstverständlich – schließlich bin ich Waliser – füge ich gerne Lauch hinzu. Durch die Kräuter-Semmelbrösel-Kruste ist die Oberfläche großartig knusprig.
    Rezept Hinweise

    Alle Rezepte stammen aus:
    Gaz Oakley
    Vegan Christmas
    Narayana Verlag
    176 Seiten, 19,80 €