King-Kale-Smoothie von Jennifer Anglim

Foto: Jennifer Anglim

Grüne Smoothies enthalten viel Vitamin C und Chlorophyll. Chloro-was? „Chloros“ kommt aus dem altgriechischem und bedeutet „hellgrün“ und „phyllon“ bedeutet „Blatt“. Chlorophyll (also „Blattgrün“) enthält viele Antioxidantien, welche entzündungshemmend und antibakteriell wirken. Cheers!

Rezept drucken
King Kale von Jennifer Anglim
Portionen
Zutaten
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Zubereitung: Zuerst gibst du die Eiswürfel in den Mixer. Wenn du aber dei- nen Smoothie nicht so gerne kalt trinken möchtest, lässt du sie einfach weg. Dann schälst du eine Orange und schneidest sie in zwei Hälften. Falls die Orange sehr klein ist, kannst du die ganze nehmen.
  2. Fülle das Glas, aus dem du den Smoothie später trinken möchtest zu einem Viertel mit gefrorenen Himbeeren und gebe sie in den Mixer. Jetzt schälst du die Banane und gibst eine Hälfte hinzu. Zuletzt kommen die getrockneten Gojibeeren, das Zimtpulver und der Grünkohl dazu. Mit 440 ml Wasser auffüllen und auf stärkster Stufe circa 1 Min. mixen.
  3. Tipp: Am besten grüne Smoothies zweimal mixen, sodass wirklich eine glatte Konsis- tenz ohne Fasern entsteht. Alles Blattgrün wie Wildkräuter, Blattsalate, Petersilie etc. immer doppelt mixen.
Rezept Hinweise

Dieses Rezept stammt aus
Come Clean
Jennifer Anglim
www.come-clean.de
199 Seiten, 29,90 €