Ofenfrische Brötchen

Ofenfrische Brötchen selbst backen

Lust auf Frühstück? Wie man Brötchen, die außen knusprig und innen fluffig sind, ganz einfach und schnell selbst backen kann.


Anzahl:
6
Zubereitungszeit: ca. 5 Minuten
Gehzeit: ca. 30 Minuten
Backzeit: ca. 20 Minuten

Zutaten für ca. 6 Brötchen

150g Dinkelmehl
150g Weizenmehl
150 ml lauwarmes Wasser
1 Würfel frische Hefe
1 EL Sonnenblumenkernöl
1 TL Zucker
Salz

Zubereitung:

Die verschiedenen Mehlsorten miteinander vermengen und einen Teelöffel Zucker hinzugeben. In einer anderen Schale das lauwarme Wasser mit der Hefe verrühren, bis diese sich vollständig aufgelöst hat. Hefewasser, Mehl und eine Prise Salz zu einem festen Teig kneten. Wenn der Teig hörbar Luft entweichen lässt, dann hat er die richtige Konsistenz und die Brötchen werden locker und luftig sein.

Den Teig nun für mindestens eine halbe Stunde zugedeckt und an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich etwa verdoppelt hat.

Je nach Wunschgröße ein Stück Teig heraustrennen und auf die flache Hand legen. Die andere Hand hohl machen und mit kräftigen, kreisenden Bewegungen (so wird verhindert, dass der Teig beim Backen aufplatzt) eine glatte Kugel formen. So weiter verfahren, bis der gesamte Teig aufgebraucht ist. Die Brötchen mit etwas Sonnenblumenöl bestreichen und im Backofen bei 140 °C ca. 20 Minuten goldbraun backen. Wer mag, kann dieses Grundrezept mit Nüssen, Kräutern, Samen oder Gewürzen aller Art verfeinern.