Rezeptidee: Antipasti-Röllchen

Ein kleiner Beitrag zur Völkerverständigung: italienische Antipasti, deutsche Kartoffeln und türkischer Yufkateig vereinen sich zu leckeren Röllchen:

Zutaten für ca. 24 Röllchen:
1 Packung Yufkateig (360 g, in türkischen Lebensmittelläden)
150 g eingelegte Gemüse-Antipasti nach Belieben (z.B. Oliven, getrocknete Tomaten, gegrillte Paprika, Auberginen oder Zucchini …)
100 ml Pflanzenöl
4 große Kartoffeln, gekocht
1 EL Tomatenmark
italienische Kräutermischung (z.B. Oregano, Basilikum, Knoblauch …)
edelsüßes Paprikapulver
Cayennepfeffer
Salz

Die Kartoffeln kannst du gut schon am Vorabend kochen. Ansonsten einfach ein bisschen abkühlen lassen, bevor du sie pellst.

Antipasti etwas abtropfen lassen (ein bisschen Öl darf durchaus mit in die Füllung) und mit einer Küchenschere in kleine Stückchen schneiden. Theoretisch kannst du das auch mit einem Messer machen, aber meiner Erfahrung nach geht es mit der Küchenschere sehr viel schneller.

Für die Füllung die Kartoffeln mit einer Gabel zerdrücken und mit den Antipasti-Stückchen, dem Tomatenmark und den Gewürzen zu einem Brei vermengen.

Nun jeweils ein Yufkateigblatt nehmen, etwa 1 EL Füllung ans längere Ende geben, die Seiten einschlagen und vorsichtig aufrollen. Dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes oder gut eingeöltes Backblech geben. (Mein Teig was bereits vorgeschnitten in etwa dreieckige Stücke mit je zwei Seitenlängen à ca. 25 cm Länge. Der Teig wird teilweise aber auch in großen, gefalteten Rechtecken verkauft. In dem Fall musst du deine Yufkastücke einfach ein wenig zurechtschneiden oder (vorsichtig) -reißen.)

Ordentlich Öl über den Röllchen verteilen (evtl. mit einem Pinsel) und für ca. 20 Minuten ab in den auf ca. 200 °C vorgeheizten Backofen damit! Nach etwa der Hälfte der Backzeit einmal umdrehen.

Die Röllchen eignen sich super als Fingerfood auf Partys, zusammen mit einem bunten Salat aber auch als Hauptmahlzeit. Guten Appetit!