So machst du vegane Schnitzel selbst

Gemüseschnitzel mit Ofenkartöffelchen und Kräuterdip

Level: MITTELSCHWER
Vegan: JA
Personen: 4

Zubereitung: ca. 45 Minuten

Für die Schnitzel:
800 g Wurzel- oder Knollengemüse (z.B. Kohlrabi, Sellerie, Süßkartoffel, große Pastinake)
200 g Semmelbrösel
200 ml Pflanzensahne (z.B. Dinkel- oder Soja-Cuisine)
100 g Paniermehl
2-3 EL mittelscharfer Senf
1-2 TL Gemüsebrühepulver
evtl. etwas Mehl nach Belieben zerbröselte Cornflakes
Pflanzenöl, zum Braten

Für die Kartoffeln:
1 kg sehr kleine Kartoffeln
2-3 EL Pflanzenöl
2 EL Gemüsebrühepulver
2 EL „harte“ Kräuter (z.B. Thymian, Rosmarin, Oregano …)

Für den Dip:
250 ml ungesüßter Sojajoghurt
1 Handvoll frische oder TK-Kräuter  (z.B. Petersilie, Basilikum), gehackt
2 EL Zitronensaft
Salz
Pfeffer, aus der Mühle

Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Öl, Brühepulver und Kräuter vermischen und damit ein Blech einpinseln (ggf. Backpapier verwenden). Kartöffelchen halbieren (größere Exemplare ggf. vierteln) und mit der Schnittseite nach unten auf dem Blech verteilen. Ca. 25 Minuten backen. In der Zwischenzeit das Gemüse schälen, in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und ca. 5 Minuten in kochendes Salzwasser geben. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Pflanzensahne mit dem Senf und dem Brühepulver in einem Suppenteller zu einer sämigen Masse verrühren, ggf. noch mit etwas Mehl andicken. Paniermehl und Semmelbrösel jeweils auf separate Teller verteilen. Nach Belieben für mehr Knusprigkeit zerbröselte Cornflakes unter die Brösel mischen (Achtung: Panade hält dann etwas schlechter!). Öl in einer Pfanne erhitzen. Gemüsescheiben erst in der Sahnemischung, dann im Paniermehl und schließlich in den Semmelbröseln wenden und in der Pfanne goldbraun braten.

Für den Dip Joghurt, Petersilie, Zitronensaft verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles zusammen auf einem Teller anrichten und mit Zitronenscheiben und/oder Petersilie garnieren.

Rezept: Carmen Schnitzer, Fotocredit: Susann Döhler