Unsere Top-5-Fitmacher zum Frühlingsanfang

Englischer Garten

 

Die ersten Sonnenstrahlen kitzeln unsere Nasen, der Frühling ist da. Doch wie jedes Jahr fühlen sich viele immer noch schlapp, vom Winter geschwächt. Die gute Nachricht: Dagegen lässt sich etwas tun!

 

Achten Sie neben ausreichender Bewegung an der frischen Luft (genügend Sauerstoff und Tageslicht sorgen für die Produktion des Gute-Laune-Hormons Serotonin), auch darauf, genügend zu trinken. Mindestens zwei Liter Wasser und Tee am Tag sollten sein, sonst kann sich Ihre Durchblutung verschlechtern, wodurch Sie sich wiederum erschöpft fühlen. Außerdem verraten wir Ihnen hier fünf weitere Ernährungs-Tricks, die Sie zum Frühlings-Stehaufmännchen und Strahlekind machen.

 

1. Rohe Power: Smoothies, Säfte, Salat

 

Der Winter hat nicht zuletzt an Ihren Vitamin- und Mineralstoff-Depots gezehrt. Da heißt es jetzt: Schnell wieder auffüllen. Frisch gepresste, rohe (nicht erhitzte) Säfte ohne Zuckerzusatz, selbst gemachte Smoothies oder knackige Salate und Gemüsesticks füllen auf optimale Weise Ihre Vitamin-Speicher wieder auf. Ein Spinat-Ananas-Saft beispielsweise versorgt Sie sowohl mit großen Mengen an Vitamin C und E als auch den Mineralstoffen Kalium, Kalzium und Natrium.

 

2. Nüsse

 

Täglich eine Handvoll Nüsse zu essen, liefert viele wertvolle Nährstoffe. Sie stärken das Herz, senken den Cholesterinspiegel und fördern dank enthaltener B-Vitamine die Konzentration. Zusätzlich schützt Vitamin E mit antioxidativer Wirkung vor freien Radikalen.

 

3. Zitrus-Kick

 

Orangen, Grapefruits, Zitronen & Co. machen nicht nur lustig; durch die Versorgung des Körpers mit Vitamin C können Appetitlosigkeit, Reizbarkeit und Müdigkeit beseitigt werden. Auch schwarze Johannisbeeren, Paprika, Kohl und Brokkoli enthalten beträchtliche Mengen des Immunsystem stärkenden Vitamins. Die absoluten Spitzenreiter sind jedoch die Superfood-Helden Acerola-Kirsche und Camu-Camu (eine südamerikanische Frucht).

 

4. Müsli

 

Für einen guten Start in den Tag brauchen Sie nicht mehr als ein gesundes und vollwertiges Müsli Ihrer Wahl. Komplexe Kohlenhydrate versorgen Sie über viele Stunden mit gleichbleibender Energie. Außerdem enthält das Getreide wichtige B-Vitamine, darunter Folsäure, Pantothensäure und Biotin, welche für schöne Haare und Fingernägel sorgen. Machen Sie sich ihr Müsli doch einfach mal selbst, indem Sie Getreideflocken, Samen, Nüsse und ein paar Trockenfrüchte mischen. Mit etwas Agavendicksaft vermengt und kurz im Ofen gebacken, verschaffen Sie sich ein herrliches Knusper-Erlebnis.

 

5. Keimlinge

 

Der Frühling ist da, alles keimt und sprießt. Diese kraftvolle Energie der Natur gilt es sich zunutze zu machen. Keimlinge sind kleine Nährstoffbomben. Ob Mungbohnen, Linsen, Soja oder Weizen – die feinen Sprösslinge enthalten oftmals mehr C-, B- und E-Vitamine, als viele Obst- und Gemüse-Sorten. Auch wichtige Mineralstoffe liefern sie en masse. Täglich genossen – zum Beispiel zu Kartoffeln mit Quark oder auf einer frischen Scheibe Vollkornbrot – hat die Frühjahrsmüdigkeit keine Chance mehr. Kleiner Tipp: Fragen Sie im Reform- oder Biokaufhaus nach oder schauen Sie im Internet: Keimlinge kann man ganz einfach selber ziehen.

 

Und was macht Sie im Frühling munter? Verraten Sie es uns!