Vegane Dönertasche

Vegan: Ja
Level: Einfach
Portionen: 4 Stück
Zeit: ca. 30 Minuten

Für das Brot und die Füllung:

200 g veganes Dönerfleisch (z.B. von Wheaty)
100 g Rotkohl
4 Pita-Teigtaschen (z.B. aus dem Bioladen)
2 Tomaten
1 Aubergine
1 Zucchini
1 Avocado
1 Scharlotte
1 Knoblauchzehe
¼ Salatgurke

Für die Tomaten-Creme:

300 g veganer, ungesüßter Quark
100 g getrocknete Tomaten in Öl, abgetropft
1 EL Reisirup
1 EL Weißweinessig
1 TL Paprikapulver
Meersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Für den Zaziki:

300 g Sojajoghurt
1 Knoblauchzehe
¼ Gurke
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Außerdem:

Öl zum Braten

Das Gemüse waschen. Die Aubergine und die Zucchini längs in Scheiben schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Zucchini- und die Auberginenscheiben in die erhitzte Pfanne geben. Salzen und Pfeffern. Scheiben zur Seite legen.

Für den Zaziki den Sojajoghurt in eine Schüssel geben. Knoblauch fein hacken. Gurken mit einer Reibe raspeln und mit dem Knoblauch hinzugeben. Salzen und Pfeffern. Schüssel zur Seite stellen.

Für die Tomaten-Creme den veganen Joghurt in den Mixer geben und die restlichen Zutaten hinzufügen. Mixen bis eine cremige Masse entsteht. In eine Schüssel geben und zur Seite stellen.

Tomaten, Rotkohl und Gurke in Scheiben schneiden. Das Dönerfleisch in die Pfanne geben und braten.

Die Pita-Taschen im Toaster oder im vorgeheitzen Ofen kurz aufwärmen. Die untere Seite mit der Tomaten-Creme bestreichen, die obere mit Zaziki. Dazwischen nach Belieben das gegrillte sowie das rohe Gemüse und das Dönerfleisch hinzufügen. Sofort servieren.