Warschau – eine Stadt für Veganer?

Warschau

 

Die polnische Hauptstadt entwickelt sich zum veganen Mekka.

 

Bald steht der nächste Urlaub an und vielleicht steht sogar Warschau auf der Liste der Wunschziele? Gut so, denn allein das Angebot an Theatern und Museen macht eine Reise in die Hauptstadt Polens sehr attraktiv. Doch der Grund, warum man gleich alle weiteren potenziellen Destinationen von der Liste streichen sollte, ist das gigantische vegane Angebot der Stadt.

 

 

Happy Cow, der weltweite Veggie-Städteführer, hat Warschau dieses Jahr besucht und alles auf Video festgehalten. Die große Überraschung: Als die Reise im Oktober 2014 geplant wurde, gab es elf vegane Restaurants. Nun, im Mai 2015 waren es bereits 21.

 

 

Als Auslöser für diese Explosion könnte eine Umfrage zu den besten Burgerläden der Stadt im Jahr 2013 gesehen werden. Der Sieger war nämlich ein veganes Restaurant und hat so den Veganismus auch in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt.

 

 

Falls Ihr nächster Urlaub jedoch noch in weiter Ferne liegen sollte, kein Sorge! Denn alle Interviewten sind sich einig, dass es sich nicht nur um einen „Boom“ handeln wird. Zu groß ist bereits das Angebot an veganen Restaurants, Märkten, Büchern und Festivals.

 

 

Im Video sehen Sie nicht nur Interviews mit Köchen, Szenekennern und der bekanntesten veganen Bloggerin und Autorin Marta Dymek, sondern bekommen auch jede Menge köstlicher Orte genannt – Fotos der Gerichte inklusive!

 

 

Wenn Sie also sowieso Warschau einen Besuch abstatten wollten, gerne gut vegan essen und auch mal typisch polnische Küche veganisiert erleben wollen, packen Sie die Koffer!

 

Hier das Video:

Mehr Infos zu Happy Cow unter:

www.happycow.net