Vom Veggie zum Veganer: 10 Tipps für den Umstieg!

5. Ran ans „V“ast Food!
Vegan ist nicht gleich gesund. Nur weil du dich für reine Pflanzenkost entschieden hast, heißt das nicht, dass du nicht auch weiterhin ab und zu mal etwas Fettiges oder Überzuckertes schlemmen kannst. Wenn Sie vorher gerne einen Döner oder Burger mit Pommes gegessen haben, dann greife stattdessen z.B. einfach auf heiß-frittierte Falafel zurück – Pommes oder Wedges mit ordentlich Ketchup natürlich gleich mit dazu. So verlierst du garantiert nicht die Lust an der vielseitigen Pflanzenküche.